Nebenwerte Journal
Nebenwerte Journal

Der wöchentliche Newsletter "NJ Extra" 4x gratis: vertrieb@nebenwerte-journal.de +++ Encavis: Rückenwind von der Energiewende +++ Defama: Keep on shopping +++ Klöckner & Co: Die Börse beginnt zu verstehen +++ OHB: Schalter umlegen und los geht's +++ Neugierig auf das Nebenwerte Journal Extra? Testen Sie vier Ausgaben gratis via Online-Bestellung +++
Encavis: Rückenwind von der Energiewende


CEO Dierck Paskert

02.06.2022

Die Energiewende ist bereits seit Jahren in vielen Ländern ein solch wichtiges Thema, dass auch das Nebenwerte-Journal früh mit der Berichterstattung, u. a. über die Capital Stage AG (s. Titelgeschichte im NJ 7/16) als einer der Vorgänger-gesellschaften von Encavis, begonnnen hat. Da der Klimaschutz ohne den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien kaum denkbar sei, widmeten wir der Encavis AG bei einem Kurs von € 12.20 auch im NJ 7/20 eine Titelgeschichte. 

Als einer der euopaweit bedeutendsten konzernunabhängigen Betreiber von Solar- und Windparks halten wir Envavis vor dem Hintergrund der in diesem Bereich weiterhin vorhandenen guten Wachstumsperspektiven für so gut aufgestellt, dass wir der Aktie auch nach dem Anstieg um 63.7 % innerhalb der vergangenen zwei Jahre weiteres Kurspotential zutrauen. Zudem ist bei der Betrachtung der Entwicklung über einen längeren Zeitraum auffallend, dass sich die Prognosen des Unternehmens stets als in hohem Maße verlässlich erwiesen - für Engagements in Aktien ein wichtiges Kriterium.






Encavis verfügte zum Ende des Jahres 2021 im Eigenbetrieb über 169 Solarparks mit einer Kapazität von 1.4 Gigawatt, die sich in Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Spanien und Dänemark befinden. Der Bereich Wind umfasste 40 Parks mit 0.41 Gigawatt in Deutschland, Italien, Frankreich, Österreich (inzwischen verkauft), Dänemark und Finnland. Diese Aktivitäten werden durch Service-leistungen ergänzt, die von der zu 100 % gehaltenen Tochter Envavis Technical Services GmbH und der Minderheitsbeteiligung Stern Energy S.p.A. erbracht und auch Dritten angeboten werden. Das betreute Volumen umfasst Anlagen mit einer Kapazität von 280 MWp. Darüber hinaus befasst sich die Encavis Management AG in Projekten mit Dritten mit einem betreuten Volumen von 32 Solar- und 55 Windparks. Die Notwendigkeit zum stärkeren Ausbau der erneuerbaren Energien verbessert die Wachstumschancen und damit auch die Aussichten für den Kurs, das vorjährige Hoch von € 25.20 wieder zu erreichen.


Weitere Infos zum Unternehmen unter
https://www.encavis.com
Zurück