Nebenwerte Journal
Nebenwerte Journal

Lloyd Fonds: Die Zukunft ist digital +++ Masterflex: Auf zum nächsten Level +++ Encavis: Auf der grünen Sonnenseite +++ OHB: Navigation zur Virtuoso-Performance 2025 +++ Neugierig auf das Nebenwerte Journal Extra? Testen Sie vier Ausgaben gratis via Online-Bestellung +++
OHB: Navigation zur Virtuoso-Performance 2025



CEO Marco R. Fuchs

04.06.2020

Der Weg der OHB erscheint vorgezeichnet. Bis 2025 soll die Gesamtleistung um weitere 50 Prozent auf 1.5 Milliarden Euro klettern und EBIT-Margen von 8 Prozent erwirtschaftet werden. Im Jahr 2019 stellte sich diese Kennziffer, gemessen an der Gesamtleistung, auf 4.9 Prozent.

Der Großaktionär und CEO Marco R. Fuchs vertraut darauf, dass Megatrends wie der Klimawandel oder die Digitalisierung das Raumfahrtgeschäft weiter beflügeln werden. Dafür spricht in der Tat vieles; denn ohne Satellit ist keine Wettervorhersage möglich, und es funktioniert auch keine Navigation. Geht die Langfristplanung des Vorstandsvorsitzenden auf, wie angesichts langer Vorlaufzeiten zu erwarten ist, wären Kurse von 50 Euro gerechtfertigt. Außerdem besteht eine gewisse Fantasie für eine Aufnahme in den SDAX.




Als zentrales Element der Strategie 2025 soll ein dritter Geschäftsbereich "OHB Digital" neben den Sparten Luft- und Raumfahrt etabliert werden. Für die Raumfahrt ("Space Systems"), die den Löwenanteil der Erlöse ausmacht, ist nach Angaben von Fuchs signifikantes Wachstum zu erwarten.

Auf die Vorstandsprognosen ist Verlass, das zeigte sich einmal mehr im Geschäftsjahr 2019. Die Gesamtleistung wuchs um 3 Prozent auf 1.03 Milliarden Euro, nach 1 Milliarde Euro im Jahr 2018. Das EBITDA kletterte um 20 Prozent auf 78.3 Millionen Euro und führte zu einer auf 7.6 Prozent erhöhten Marge. Das EBIT nahm um 3 Prozent auf 49.1 Millionen Euro zu. Auf weiterhin hohem Niveau lag der Auftragsbestand, der zum Ende des ersten Quartals 2020 1.7 Milliarden Euro betrug.
 
Weitere Infos zum Unternehmen unter
https://www.ohb.de/de/
Zurück