Nebenwerte Journal
Nebenwerte Journal

Siltronic: Die beste aller Welten +++ Lechwerke: Entspanntes Investieren +++ Datagroup: Start für den € 500 Mio.-Marathon +++ Lang & Schwarz: Erfolgsstory wikifolio +++ Neugierig auf das Nebenwerte Journal Extra? Testen Sie vier Ausgaben gratis via Online-Bestellung +++
Datagroup: Start für den € 500 Mio.-Marathon
  
CEO Max H.-H. Schaber

05.04.2018


Die Entwicklung der Datagroup SE ist eine beeindruckende Erfolgsgeschichte. Seit Jahren wachsen Umsatz und Ergebnis mit zweistelligen Raten. Der IT-Dienstleister ist auf dem besten Weg, die im Strategieprogramm "Datagroup 2020" hinterlegten Ziele zu erreichen. Grund genug, nach langen Jahren der Berichterstattung dem Unternehmen eine Titelgeschichte zu widmen. 

Mit Freude beobachtet der Vorstand, dass die Aufgeschlossenheit von mittelständischen Firmen in Richtung IT-Outsourcing und Cloud-Services spürbar zunimmt. Viele Unternehmen sind mittlerweile überzeugt, dass ihre Daten bei einem professionellen Dienstleister wie Datagroup besser aufgehoben sind als im eigenen Haus. Datagroup punktet mit einer hohen Effizienz und Qualität und verspricht mit umfassenden Dienstleistungen eine sorgenfreie IT, was bei den Kunden gut ankommt. Ein ganz wichtiges Thema ist in diesem Zusammenhang die Sicherheit. Viele Unternehmen vertrauen Datagroup ihre IT  

nur deshalb an, weil sie sicher sein können, dass die Daten in Deutschland bleiben. Damit punktet das schwäbische Unternehmen gegen große internationale Wettbewerber wie Amazon und Microsoft, die inzwischen ebenfalls im Cloud-Geschäft unterwegs sind.

Angesichts all dieser Möglichkeiten ist CEO und Großaktionär Max H.-H. Schaber für die Zukunft sehr optimistisch gestimmt. Im Rahmen der HV am 08.03.2018 bestätigte er die Prognose, wonach der Umsatz im laufenden Jahr auf über € 265 Mio. ausgeweitet und das EBITDA auf mehr als € 30 Mio. gesteigert werden soll. Mittelfristig hält der Vorstand, nachdem der Konzern seit 2005/06 um durchschnittlich 21 % p.a. gewachsen ist, ein Wachstum in einer Spanne von 14 bis 23 % für realistisch. Damit sollte es gelingen, den Umsatz bis 2020/21 auch € 370 bis 500 Mio. auszuweiten. Die EBITDA-Marge soll auf 13 % ebenfalls weiter wachsen. Die Aktie ist für uns eine klassische langfristige Halteposition.

Weitere Infos finden Sie unter
http://www.datagroup.de
Zurück