Nebenwerte Journal
Nebenwerte Journal

Max Automation - Nachfrage ungebrochen hoch +++ Sixt Leasing: Nur noch tanken +++ Villeroy & Boch: Vom Produkt zur Lifestyle-Marke +++ Stratec Biomedical: Rückschläge als Chance betrachten +++ Neugierig auf das Nebenwerte Journal Extra? Testen Sie vier Ausgaben gratis via Online-Bestellung +++
Stratec Biomedical: Rückschläge als Chance betrachten
Dr. Marcus Lingel
Vorstandsvorsitzender Marcus Wolfinger
02.02.2017
Auch nach Ablauf von neun Monaten 2016 hält der Vorstand an seinen Prognosen fest, die für 2016 von Erlösen zwischen € 175 bis 182 Mio. ausgehen und sich im laufenden Jahr 2017 auf € 205 bis 220 Mio. erhöhen sollen. Auch die EBIT-Marge soll sich nach Eintritt von Skalierungseffekten durch Wachstum im angestammten Geschäft und der akquirierten Einheiten wieder erhöhen, wobei von 16 bis 17.5 % auszugehen ist. Weitere Gründe für seine Zuversicht erläuterte der Vorstandsvorsitzende Marcus Wolfinger im Gespräch mit dem Nebenwerte-Journal.

Für Stratec Biomedical waren in der Vergangenheit regulierte Märkte immer ein Vorteil, weil die Eintrittshürden für neue Anbieter relativ hoch liegen und sich große Konzerne in der Regel in einem solchen Umfeld besser behaupten können als kleinere Anbieter. Stratec ist ein OEM-Anbeiter, der große Konzerne beliefert. Dabei erwartet Wolfinger, dass das US-Geschäft von der Entscheidung, Teile der Gesundheitsreform zurückzunehmen, profitieren wird. Die USA stellten sich laut Wolfinger seit drei Jahren


als Treiber in der Branche klinische Diagnostik dar. Vorher sei das Wachstum überwiegend aus China gekommen.

Bei ähnlichem Kurs und unveränderten Rahmenbedingungen gilt weitehin: Seit jeher gesteht die Börse der Stratec Biomedical AG eine hohe Bewertung zu. Wenn das KGV unter 25 gesunken war, lohnten sich stets Zu- oder Neukäufe. Bezogen auf 2017 rechnen wir mit einem Wert von 19. Nachdem der Vorstand überzeugend dargelegt hat, dass es sich bei den Belastungen in diesem Jahr um Integrationskosten und Vorleistungen handelt, die sich bereits ab 2017 positiv auswirken sollen, rechnen wir mit wieder steigenden Gewinnen, da sich die erfreuliche Entwicklung des Unternehmens fortsetzt, die auch dem Kurs wieder Auftrieb verleihen wird. Gleichzeitig birgt die Aktie aber auf Grund der gegenüber anderen Werten vordergründig hohen Bewertung wie derzeit das Risiko von Rückschlägen.

Weitere Infos zum Unternehmen unter
http://www.stratec.com/de/index.php
Zurück